Home Projekte Ökologisch bauen Eco-Plus Haus Bauen mit Feng Shui Über uns Kontakt Presse

Ökologisches Musikstudio bei Aschaffenburg - Passivhaus mit Strohballendämmung

 

 

Bauzeit: 2009 - 11

Nutzung: Musikstudio / Einfamilienhaus

Planung: Shakti Haus, Dipl. Ing. S. Körner & Dipl. Ing. T. Schäberle

Statische Berechnung: Ing. Büro Schmitt

Holzkonstruktion: Zimmerei Grimm & Wissel GmbH

Energiestandard: Passivhaus, Photovoltaik, Lüftungsanlage, Grundofen, Regenwassernutzung

Größe: 100m²

Ort: Dornauer Ring 25, 63834 Dornau / Sulzbach

Strohballen-Passivhaus in Fertigbauweise

 

Das Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von knapp 100m² plus Kellergeschoss wurde mit Passivhaus-Standard gebaut. Eine Besonderheit dieses Strohballenhauses ist die Fertigung: Die Strohballen wurden komplett vor Aufstellen der Holzkonstruktion in die vorgefertigten Wandelemente in der Zimmerei eingebaut. Die Bauherren- und frauen legten selbst Hand an und füllten unter Anleitung in Eigenleistung die einzelnen Wand- und Dachelemente mit den Strohballen. Die Wandelemente wurden aussen zur zusätzlichen Wärmedämmung mit einer 5cm dicken Holzweichfaserplatte beplankt. So geschützt, konnte innerhalb von nur wenigen Tagen das komplette Haus (Wände, Dach und Decken) trotz Schnee und Regen auf der fertigen Kellerdecke aufgebaut werden. Als Aussenverkleidung ist eine hinterlüftete Holzverschalung für das Obergeschoss und für das Erdgeschoss ein Putz auf hinterlüfteten Putzträgerplatten vorgesehen.

Auch ein Großteil des Innenausbaus und der Fassadenarbeiten wird von den Bauherren selbst ausgeführt. Die Vorfertigung bietet den Vorteil jahreszeitenunabhängig zu bauen und erleichtert auch das Einbauen der Strohballen in die Holzständerkonstruktion. Der Wandaufbau mit 36cm Strohballendämmung und 5cm Holzweichfaserplatte erreicht den passivhaustauglichen U-Wert von 0,114 W/m²K (ein U-Wert von 0,1 - 0,15 sollte für Passivhausstandard erreicht werden).

 

Ökologische Baumaterialien:

 

Auch für den Innenausbau werden in erster Linie ökologische Materialien eingesetzt: Lehmbauplatten und Lehmputz für die Innenwände, Holzdielen für die Bodenbeläge, Hanf und Holzweichfaserplatten für die Innenwanddämmung.

 

Energiestandard:

 

Das Gebäude inklusive der Kellerfläche besitzt Passivhausstandard. Der Jahres-Prmärenergieebedarf Qp´´liegt bei 34,1 kWh/m²a, der Jahresheizwärmebedarf Q"h liegt unter 15 kWh/m²a.

Eine 7000 l Regenwasserzisterne sammelt Wasser für die Nutzung in den Toiletten, Waschmaschinen und für die Gartenbewässerung. Eine geplante Photovoltaikanlage auf der exakt nach Süden ausgerichteten Dachfläche wird Strom ins Netz einspeisen.

 

Feng Shui & harmonische Proportionen:

 

Ausrichtung, Proportionen und Formgebung des Gebäudes orientieren sich nach den Erkenntnissen des Feng Shui und Vastu. Proportionsgesetze wie z.B. der Goldener Schnitt wurden in die Gestaltung integriert.